Top Ten Tuesday #5: Best Books of the First Half of 2013

Coincidentally, there are exactly ten books on my first reads favourites 2013 shelf. They are listed according to the date I read them from January to June …

Montagsfrage: Welches Buch nimmst du mit in den Sommerurlaub?

Momentan steht noch der Juli mit dem stundenlangen Lernen und all den fiesen Klausuren zwischen mir und meinem Urlaub. Da ich nicht so der Typ fürs lange Vorausplanen bin, sondern mich mehr auf das konzentriere, was gerade im Moment am wichtigsten ist, habe ich auch noch überhaupt nicht richtig über meinen Sommer nachgedacht …

Review: Seelen

I tried to like it. I really did, but The Host also failed to win me over on my second attempt to finish this book. The idea itself had the potential of becoming a gripping, fast-paced sci-fi action thriller, but the execution emphasised all the wrong aspects turning it into an often boring and lengthy tale that focuses on a questionable love triangle propped by flat characters and a story that sometimes seems to move rather backwards instead of getting anywhere at all. The ending could have saved the novel by breaking through my wall of indifference – if the novel had actually ended there.

Monthly Themes May 2013: Music

In May, there was music in the air. The task was to read one book each that somehow fits one of the following media: record, cassette, CD, and MP3. How we interpreted the connection was pretty much up to ourselves, as long as we could come up with somewhat of a decent explanation …

Top Ten Tuesday #4: Books at the Top of My Summer TBR List

There are so many books that I’d love to read over the summer! Here are the top ten books I just have to read in the next couple of months …

Montagsfrage: Blätterst du beim Lesen zum Ende vor?

Lang, lang ists her, da hatte ich mal eine Phase, in der ich exzessiv vorgeblättert habe – allerdings war der Schluss schon immer tabu! Warum das so war, weiß ich schon gar nicht mehr, ich bin nur froh, dass ich damit fast ganz aufgehört habe. Gut getan hat mir das nämlich nie. Ich musste mich jedes Mal aufs Neue über meine Schwäche ärgern, weil es nie gut ausging und ich mich immer richtig heftig gespoilert habe. Nicht nur habe ich da teilweise Dinge gelesen, die ich noch gar nicht hätte wissen sollen, nein, ich konnte dann natürlich nicht aufhören, immer weiter und weiter zu lesen/blättern. Manchmal hätte ich mir selbst gerne den Hals umgedreht …

Montagsfrage: Welches war dein liebstes Bilderbuch?

Wie gut, dass ich über diese Frage ein bisschen länger nachgedacht habe. Zuerst ist mir nämlich absolut nichts eingefallen. Leichter wäre es gewesen, zu sagen, welches Bilderbuch ich gehasst habe – auch wenn ich da erst mal nach dem Titel hätte suchen müssen, ist die Story doch noch sehr präsent, da es mich wirklich traumatisiert hat. Nach und nach sind mir dann schon ein paar Bilderbücher eingefallen, wie zum Beispiel Die kleine Raupe Nimmersatt, Der Regenbogenfisch, Wo die wilden Kerle wohnen, Tobi – Das kleine grüne Ungeheuer und Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat (oh ja, das ist so skurril, das kann man ja kaum vergessen). Allerdings waren das nicht meine Lieblingsbücher. Die hatte ich nämlich wirklich alle erst mal vergessen …

1 34 35 36 37 38 40