Montagsfrage: Blätterst du beim Lesen zum Ende vor?

Lang, lang ists her, da hatte ich mal eine Phase, in der ich exzessiv vorgeblättert habe – allerdings war der Schluss schon immer tabu! Warum das so war, weiß ich schon gar nicht mehr, ich bin nur froh, dass ich damit fast ganz aufgehört habe. Gut getan hat mir das nämlich nie. Ich musste mich jedes Mal aufs Neue über meine Schwäche ärgern, weil es nie gut ausging und ich mich immer richtig heftig gespoilert habe. Nicht nur habe ich da teilweise Dinge gelesen, die ich noch gar nicht hätte wissen sollen, nein, ich konnte dann natürlich nicht aufhören, immer weiter und weiter zu lesen/blättern. Manchmal hätte ich mir selbst gerne den Hals umgedreht …

Montagsfrage: Welches war dein liebstes Bilderbuch?

Wie gut, dass ich über diese Frage ein bisschen länger nachgedacht habe. Zuerst ist mir nämlich absolut nichts eingefallen. Leichter wäre es gewesen, zu sagen, welches Bilderbuch ich gehasst habe – auch wenn ich da erst mal nach dem Titel hätte suchen müssen, ist die Story doch noch sehr präsent, da es mich wirklich traumatisiert hat. Nach und nach sind mir dann schon ein paar Bilderbücher eingefallen, wie zum Beispiel Die kleine Raupe Nimmersatt, Der Regenbogenfisch, Wo die wilden Kerle wohnen, Tobi – Das kleine grüne Ungeheuer und Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat (oh ja, das ist so skurril, das kann man ja kaum vergessen). Allerdings waren das nicht meine Lieblingsbücher. Die hatte ich nämlich wirklich alle erst mal vergessen …

Review: Imaginary Girls

Fascinatingly weird and ominous, this book poses more questions than it bothers to answer. The reader is depending on Chloe’s narration about her persuasive older sister Ruby, the drowned town of Olive, and an incident extinguished from the memory of the town inhabitants that keeps the reader wondering what is real and what is imagination . . .

Top Ten Tuesday #3: Books Featuring Travel

My top ten features travels to exotic countries, travels via magical and mundane transportation, travel in space, travels in fantasy worlds, and travels on horseback …

Montagsfrage: Wie oft kaufst du dir neue Bücher?

Ganz eindeutige Antwort: viel zu oft (und viel zu viele)! Bücher zu kaufen ist meine große Leidenschaft und mein schlimmstes Laster. Das nimmt bei mir schon Formen einer Sucht an, weil ich mich oft kaum im Zaum halten kann und ständig irgendwo irgendwelche Bücher kaufe – mehr als ich jemals lesen werde. Aber sie schauen im Regal halt so toll aus! …

Reading List June 2013

Let’s call May an epic fail! It started out so great that I thought for a moment that I would get through my utopian reading list, but then I got distracted by four good reasons to spend my time not reading. Very well, so here we are again with basically most of the May list. I’m going to leave the last two slots empty because I cannot decide which ones to choose …

Newbies April 2013

Buying books is both my fervent passion and my worst vice. Sometimes, I even wonder whether it is not an addiction or an illness of some sorts, because I’m constantly buying – much more than I will probably ever be able to read. But, you know, they look so pretty on the shelves! …

Normally, I’m trying to buy in reasonable masses. However, if I find an excuse with which I can keep my conscience quiet, I forget all good resolutions. That’s what happened in April, because I thought that Easter would be a great excuse to buy tonnes of new books. Well, it’s my one and only treat after all.

1 26 27 28 29 30 31