We ♥ Books Herbstmarathon

16th November 2013

WHB01Hallo ihr lieben Leseratten! Heute steigt der Herbstlesemarathon von Sandy @ Nightingale’s Blog und ich bin schon ganz aufgeregt! Das ist nämlich mein aller aller erster Lesemarathon mit einer Gruppe. Bisher hatte es nie geklappt, aber heute habe ich zur Abwechslung mal ’nichts‘ vor. Eigentlich müsste ich noch ein Paket zur Post bringen und meine Pferdchen habe ich auch schon seit einer Ewigkeit nicht mehr gesehen. Vielleicht werde ich mich dementsprechend irgendwann mal ausklinken. Sollte ich mich denn aufraffen können, das Haus zu verlassen. Die Chancen stehen eher schlecht…

Wer dem Spektakel folgen möchte, kann das auf Twitter unter #whb tun. Ich werde hier auch immer brav meine Fortschritte kund tun. Öfter mal vorbeischauen lohnt sich also.

Das war jetzt aber genug Geschnatter, jetzt heißt es auf sie mit Gebrüll!

Updates

10:25 Recht herzlichen guten Morgen allerseits! Das Frühstück wird auf später verschoben, da bei uns das mittägliche Spätstück tradition ist. Ich werde jetzt also gleich mal ein bisschen lesen. Aber zuerst der Plan für heute: Ich möchte unbedingt The School for Good and Evil beenden, auch wenn ich momentan wirklich Angst vor dem Ende habe. Dann sollte ich vielleicht endlich mit Die letzte Wildnis anfangen, da das ein Leseexemplar ist, das Buch am Montag herauskommt und ich die Rezi zeitnah beisteuern möchte. Und ansonsten steht dieser Marathon ganz im Zeichen davon, möglichst viele Bücher (am besten vom SuB) zu lesen – das geht natürlich am besten mit Pferdebüchern. Ob ich das aber durchziehe und wie lange ich das durchhalte ist natürlich fraglich – aber es ist ja nicht so, als hätte ich nicht noch endlos viele Bücher auf dem SuB verrotten…

WHB01a

13:08 So, das erste Buch ist beendet. Ich habe mit Der Sommer der Pferde von Carol Fenner angefangen, was leider alles andere als besonders war. Der Anfang hat mich ziemlich genervt, hinten raus ist es dann ein bisschen besser geworden, nur hatte ich vom Klappentext her ganz andere Erwartungen. Ich werde es wohl aussortieren, auch wenn das Coverbild wirklich hübsch ist.

Jetzt wird erstmal gespätstückt, danach werde ich mich wohl wieder an School for Good and Evil heranwagen. Mimimimimiiii, ich hab Angst vor dem Ende!

15:04 Nun gut, das war jetzt doch eine etwas längere Pause als eigentlich geplant. Aber die Kanne Tee ist gekocht, das wunderbare Titelbild lacht mich an und Agatha und Sophie wispern mir zu, ich soll doch endlich weiterlesen. Das werde ich jetzt direkt auch tun.

WHB01b17:12 Mann oh Mann oh Mann! The School of Good and Evil ist wirklich einfach ein unglaublich tolles Buch! Bin vor kurzem fertig geworden und musste mir doch erstmal ein Taschentuch suchen. Es war dann wirklich noch unglaublich spannend, sehr verwirrend, ganz einfach nur wunderschön und hat ein wirklich richtig tolles Ende gehabt. Ich hatte ja doch sehr Angst davor, allerdings muss ich sagen, dass es ganz wunderbar gelöst wurde. Mich hat der lockerflockige und zumindest meiner Meinung nach unglaublich witzige Schreibstil wirklich überzeugt. Ganz besonders toll fand ich auch, wie vielschichtig der Autor seine Charaktere und diverse Konzepte wie Schönheit, Freundschaft, und natürlich das Gute und das Böse darstellt. Da ist wirklich nichts, wie es auf den ersten Blick scheint und seine Botschaften sind einfach nur herzerwärmend. Ich lese ja nicht viel Middle Grade, aber das hier konnte mich absolut überzeugen. Ich bin so unendlich froh, dass mich das unglaublich tolle Cover damals im Dussmann in seinen Bann gezogen hat. Ein echtes Highlight dieses Jahres! Jetzt fängt also das Warten auf den zweiten Band an!

Ich bin jetzt wieder erstmal kurz anderweitig beschäftigt. Ich muss zu meiner Oma fahren, um was zu essen abzuholen. Wie es danach weitergeht weiß ich noch nicht so genau. Die Qual der Wahl aber auch immer …

19:45 So viel zu ‚ich fahr mal kurz zur Oma‘! Zwei Stunden später bin ich endlich wieder daheim. Aber ich muss ja auch mal hin und wieder brave Enkelin und Nichte spielen, wenn ich meine Oma schon so selten und meine Tante so gut wie nie sehe. Aber gut, jetzt könnte ich theoretisch wieder mit einsteigen. Einziges Problem: Welches Buch soll es denn werden? Auf Die große Wildnis habe ich gerade nicht so Lust, nachdem ich gerade erst einen genialen Middle-Grade-Roman beendet habe. Also Legend, Divergent, oder doch endlich mal Never Fade? Oder was ganz anderes? Ich bin überfordert. Ich glaub ich zähle aus.

20:07 Dann beantworte ich eben erstmal die erste Frage für heute: Bisher habe ich 236 Seiten gelesen, zwei Bücher beendet und werde jetzt Das Rätsel um den weißen Hengst (Sternentänzer, #1) rereaden, um endlich zu wissen, ob ich das aussortieren kann, oder nicht.

22:31 Wups, da hätte ich doch glatt die nächste Frage verpennt. Ganz sicher nicht, weil mich das Buch so fesselt … Es ist ehrlich gesagt so dämlich, dass ich gar nicht weiß, warum ich mir das noch antue. Naja, Bücher abbrechen war noch nie meine Stärke. Dementsprechend:
Was fasziniert Euch am Protagonisten Eures Buches?“
Nun, mich fasziniert wie absolut bescheuert Carolin doch ist. Pferdeliebe ist ja schön und gut, aber irgendwo hörts auch mal auf. Es ist absolut nicht in Ordnung, ein fremdes Pferd ohne Erlaubnis auszureiten. Es ist noch weniger in Ordnung, das mitten in der Nacht zu tun. Was da alles passieren kann! Eigentlich sollte sie sich echt einfach nur den Hals brechen. Dann hätte ich wenigstens meine Ruhe.

01:17 Ich dachte, ich könnte mal wieder ein Lebenszeichen von mir geben. Seit dem letzten Update habe ich nicht etwa gelesen, oh nein! Da hatte ich gerade einfach keine Lust mehr drauf. Stattdessen war ich auf GR ein bisschen als Librarian tätig und hab meine eigene Datenbank ein bisschen aktualisiert. Ich Perfektionistin bin da natürlich sehr genau, weshalb das alles ein bisschen länger dauert. Dabei will ich unbedingt mal wieder eine vollständige Liste aller Bücher haben. Naja, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Jetzt ists aber wirklich auch genug und ich bin hundemüde. Gute Nacht, allerseits. War wirklich toll mit euch!

Stats

Der Sommer der Pferde von Carol Fenner – 157 Seiten (beendet)
The School for Good and Evil von Soman Chainani – 79 Seiten (beendet)
Das Rätsel um den weißen Hengst von Lisa Capelli – 104 Seiten

Summe: 340 Seiten

Share with:

Leave a reply

9 responses

  • schön, dass du auch mal mitmachst! 😀 Ach les doch School of Good and Evil fertig! Ich will doch deine Gesamtmeinung dazu hören XD Stell dich dem Ende na los! :p

  • Hui, School of Good and Evil klingt ja toll! Das Buch ist ganz an mir vorbeigegangen. Ich setze es auf die Wunschliste und schaue nachher auf jeden Fall noch mal hier rein um zu sehen, wie es dir gefallen hat :)

    Liebe Grüße,
    Sandra

    • Es ist auch einfach nur so richtig, richtig gut! Wirklich schön geschrieben mit tollen Ideen und einfach ganz wunderbaren Charakteren und außerdem total unterhaltsam. Ich bin eigentlich die ganze Zeit nur am Grinsen und Lachen. Allerdings braut sich da gerade ganz schön was zusammen … naja, ich werde mich jetzt mal wieder ranwagen. Ich knabbere da schon viel zu lange an dem Buch, das hat es nun wirklich nicht verdient.

  • Hi Ellie!
    Dein erster Lesemarathon? Wow…dann hoffe ich, dass du mit uns Spaß haben wirst.
    „School of Good and Evil“ kenne ich noch gar nicht. Da muss ich wohl später spionieren gehen. :)

    • Na, also mein erster mit einer Gruppe! Ansonsten kommt das bei mir häufiger vor 😉 . Aber so macht das unglaublich viel Spaß immer mal wieder zu sehn, was die anderen so treiben. Ich hoffe, ich kann das in Zukunft öfter mal einrichten.

      Oh ja, unbedingt! Ich hatte es auch nicht auf dem Schirm und dann bei Dussmann entdeckt. Ich fand das Cover so unglaublich süß und Märchen mag ich ja sowieso, deswegen musste ich es einfach haben. Ich habe zwar echt richtig lange gebraucht, aber mir hat es unglaublich viel Spaß gemacht und so richtig gut gefallen.