Quotes #1: Dreams and Butterflies

13th Juli 2013

[wptabs mode=“horizontal“]

[wptabtitle]English[/wptabtitle][wptabcontent]

Each month, I will post one of my favourite quotes. Some of them will be witty, some funny, some sad; some will be poetic and some thought-provoking. These are the sentences and passages that caught my attention, that I read and re-read once, twice, thrice. Passages that made me laugh out loud or cry bitter tears. Words that made me pause and think. These are the lines that touched me most, each in its own unique way. I hope that you will find something special in them, too.

Q001

 „One day,“ she said, „I’ll catch dreams like butterflies.“
„And then what?“ he asked.
„Then I’ll put them between the pages of big, fat books and press them until they’re words.“
„Suppose there’s someone who never dreams of anything but you?“
„Maybe then we’re both words in a book. Two names among all the others.“

– Meyer 1

Meyer, Kai. Arcadia Awakens. New York: Balzer + Bray, 2012. Web.

What better way to start this new feature than with my all-time favourite beginning which coincidentally happens to belong to my favourite YA-fantasy novel written by my favourite German author? Yeah. None.

Ever since it was published in Germany in 2009, Arcadia Awakens has been my favourite YA-fantasy novel and I’ve read it four times already. I just love it so much! I wrote down a couple of quotes from this novel but these few sentences that function as the prologue really got under my skin. I cannot tell you how often I’ve re-read them in the past few years – probably dozens of times. And I will always keep them in my heart.

[/wptabcontent]

[wptabtitle]Deutsch[/wptabtitle][wptabcontent]

Jeden Monat werde ich eines meiner Lieblingszitate posten. Manche werden originell sein, manche lustig und manche traurig. Manche werden poetisch sein und manche nachdenklich stimmen. Dies sind die Sätze und Passagen, die meine Aufmerksamkeit auf sich zogen, die ich las und einmal, zweimal, dreimal wiederholte. Passagen, die mich laut auflachen oder bittere Tränen vergießen ließen. Worte, die mich zum Innehalten und Nachdenken anregten. Dies sind die Zeilen, die mich am meisten berührten, jede auf ihre eigene einzigartige Weise. Ich hoffe, dass auch du in ihnen etwas Besonderes finden wirst.

Q001

„Eines Tages“, sagte sie, „fange ich Träume ein wie Schmetterlinge.“
„Und dann?“, fragte er.
„Lege ich sie zwischen die Seiten dicker Bücher und presse sie zu Worten.“
„Was, wenn jemand immer nur von dir träumt?“
„Dann sind wir beide vielleicht schon Worte in einem Buch. Zwei Namen zwischen all den anderen.“

– Meyer 11

Meyer, Kai. Arkadien erwacht. Hamburg: Carlsen, 2009. Print.

Was wäre für den ersten Beitrag dieses neuen Features besser geeignet, als mein absoluter Lieblingsanfang der zufälligerweise auch noch zu meinem Lieblings-YA-Fantasy-Roman von meinem deutschen Lieblingsautor gehört? Genau. Nichts.

Seit Arkadien erwacht 2009 veröffentlicht wurde, ist es mein Lieblings-YA-Fantasy-Roman und ich habe ihn seitdem schon viermal gelesen. Ich liebe es einfach so sehr! Ich habe mir zwar einige Zitate aus dem Roman herausgeschrieben, aber diese paar Sätze, die als Prolog dienen, sind mir wirklich unter die Haut gegangen. Ich kann gar nicht sagen, wie oft ich sie in den letzten paar Jahren gelesen habe – wahrscheinlich dutzende Male. Sie werden wohl für immer einen Platz in meinem Herzen haben.

[/wptabcontent][/wptabs]

Share with:

Leave a reply

4 responses

  • Wirklich ein schönes Zitat 🙂 Ich muss die Arkadien Reihe wirklich endlich mal lesen! Habe ja jetzt schon so viel darüber gehört…mal sehen ob ich das in der Bib finde XD

  • Piper-of-old-times

    Sí, creo que tengo que leerlos también. No lo he hecho hasta ahorra, que pena!
    But now that I’ve heard so often from you that the books are great, I suppose I can’t just skip them?
    Danke jedenfalls für das schöne Zitat, das macht mir auf alle Fälle Lust auf die Bücher 🙂

    • Okey, also von dem Spanischen hab ich jetzt nicht wirklich was verstanden ^^ ! Aber ja, die Bücher sind toll. Jetzt gibts ja auch die Taschenbuchausgaben. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass es dir mal beim Antiquariat über den Weg läuft 😀