Newbies March 2013

11th April 2013

Newbies March 2013

[wptabs mode=“horizontal“][wptabtitle]English[/wptabtitle][wptabcontent]

So much for sticking to the book-buying ban from the TBR-Reduction-Extreme challenge. But hey, you haven’t seen what I’ll get in April. This is next to nothing compared to my Easter haul!

First off is my newest bunch of PonyClub/Pony/PennyGirl books. I have a really long history with this book club which I’m definitely going to share someday soon. I’m just glad that I found another book subscription deal after my last delivery service also quit the club. At the moment, all you need to know is that I can’t freaking stop buying these books because I’m one of the very few people to have all of them. I can’t help it, but my brain keeps telling me that I have to do everything to keep it that way. It doesn’t matter that I haven’t read more than 10 new books in the last 3 years.

  1. Das Wunderpferd by Anita Daher
    [OT: Wonder Horse]

    With only 110 pages, this one is next to nothing.

  2. Gittes Wintertraum (Gitte, #3) by Therese Mohn
    [LT: Gitte’s Winter Dream]

    I haven’t even started this series yet

  3. Winter der Entscheidungen (Evy und die Wildpferde, #9) by Angela Dorsey
    [OT: Winter of the Whinnies Brigade (Whinnies on the Wind, #9)]

    I’ve heard so much great stuff about this series and this is the last book. Now I could read the series in one go – I just have to find the time and.

  4. Ein neuer Anfang by Becky Citra
    [OT: Missing]

    For a horse novel, this one seems to have a lot of positive feedback – and the original cover is so gorgeous! I’m super jealous. I wish they’d reused it.

  5. Spuk im Sternenstall (Sternenstall, #1) by Sabine Giebken
    [LT: The Haunting of Star Stable]

    This one was actually published back in August, but there was a misunderstanding so it took a little longer to find its way to me.

The next two books are the only ones I hadn’t planned on buying. When I was visiting a friend in Vienna, I found this beauty of a bookshop (in fact, it took me some time to find it because I was incapable of reading the map). This little heaven called Shakespeare & Company has everything a bookshop ought to have: corners and nooks, shelves with ladders up to the high ceilings, and books everywhere on shelves, on tables, in boxes, … this one has atmosphere. And the best part: they are selling English books only. Unfortunately, the books are much more expensive as if bought on the Internet and there’s also the higher VAT, but I just had to support this little paradise.

  1. Falling Kingdoms (Falling Kingdoms, #1) by Morgan Rhodes

    I hadn’t heard of it before, but it sounds pretty interesting and the cover says „Perfect for fans of Game of Thrones„. Naturally, I’m not expecting it to come anywhere near ASoIaF, but maybe it’s enjoyable. And I really have to read more high fantasy.

  2. Looking for Alaska by John Green

    Because … well, I don’t need to explain myself here.

And lastly, we have two cousins I had preordered:

  1. City of Lost Souls (Mortal Instruments, #5) by Cassandra Clare

    Although I still haven’t read #4, can I just say how awfully long it took Arena to get this one published in Germany?! It’s been out for almost a year now! Fortunately, I have to catch up anyway, else I would have been really pissed. I started this series in German so I’m kind of bound to buy the rest in German, too, unless I want to ruin my shelf – which I don’t.

  2. Clockwork Princess (Infernal Devices, #3) by Cassandra Clare

    Well, well, Tessa looks pretty smug. So I haven’t read #2 because I was a little disappointed by Clockwork Angel, but I’m planning to read the whole trilogy this month. Btw, DON’T LOOK AT THE FAMILY TREE if you don’t want to be spoiled. I had a glance but when I saw what it was, my brain went all get the hell out of here and somehow refused to process what my eyes saw. Now I’m wonderfully unspoilt.

[/wptabcontent]

[wptabtitle]Deutsch[/wptabtitle][wptabcontent]

So viel zum Einhalten des Bücherkaufverbots von der SuB-Abbau-Extrem-Challenge. Aber hey, ihr habt noch nicht gesehen, was ich alles im April bekomme. Das hier ist so gut wie nichts im Vergleich zu meinem Ostergroßeinkauf!

So, fangen wir mit meinem neuesten Stapel an PonyClub/Pony/PennyGirl-Büchern an. Ich habe eine wirklich lange Geschichte mit diesem Buchclub, die ich definitiv irgendwann bald mal erzählen werde. Ich bin nur froh, dass ich ein neues Bücherabo gefunden habe, nachdem meine letzte Lieferantin ebenfalls aus dem Club ausgetreten ist. Im Moment braucht ihr nicht mehr wissen, als dass ich verdammt noch mal einfach nicht aufhören kann, diese Bücher zu kaufen. Ich bin eine der wenigen Personen, die alle Bücher hat. Ich kann mir nicht helfen, mein Hirn hört nicht auf mir zu sagen, dass ich alles tun muss, um das so beizubehalten. Es tut auch nichts zur Sache, dass ich nicht mehr als 10 der neuen Bücher in den letzten drei Jahren gelesen habe.

  1. Das Wunderpferd von Anita Daher

    Mit nur 110 Seiten ist das ein Hauch von Nichts.

  2. Gittes Wintertraum (Gitte, #3) von Therese Mohn

    Ich hab noch gar nicht mit der Serie angefangen.

  3. Winter der Entscheidungen (Evy und die Wildpferde, #9) von Angela Dorsey

    Ich hab so viel Gutes über diese Serie gehört und das ist jetzt das letzte Buch. Jetzt könnte ich also die ganze Serie auf einmal durchpowern – dazu muss ich nur noch die Zeit und Lust finden.

  4. Ein neuer Anfang von Becky Citra

    Für ein Pferdebuch scheint dieses recht viel positives Feedback zu haben – und das Originalcover ist umwerfend! Ich bin super neidisch. Ich wünschte, sie hätten es übernommen.

  5. Spuk im Sternenstall (Sternenstall, #1) von Sabine Giebken

    Das hier wurde eigentlich schon im August veröffentlicht, aber es gab ein kleines Missverständnis zwischen meiner Lieferantin und mir, also hat es etwas länger gebraucht, um zu mir zu finden.

Die nächsten zwei Bücher sind die einzigen, die ich nicht geplant hatte zu kaufen. Als ich eine Freundin in Wien besucht habe, habe ich diese Schönheit eines Bücherladens gefunden (tatsächlich hat das finden etwas länger gedauert, weil ich unfähig war, die Karte zu lesen). Dieser kleine Himmel namens Shakespeare & Company hat alles, was ein Buchladen haben sollte: Ecken und Winkel, Regale mit Leitern bis unter die hohe Decke und überall Bücher – auf den Regalen, auf Tischen, in Kisten … dieser Laden hat Atmosphäre. Und das Beste: sie verkaufen nur englische Bücher. Leider sind die Bücher sehr viel teurer als wenn man sie im Internet bestellen würde und in Österreich ist außerdem die Mehrwertsteuer höher, aber ich musste dieses kleine Paradies einfach unterstützen.

  1. Falling Kingdoms (Falling Kingdoms, #1) von Morgan Rhodes [dt. Flammendes Erwachen]

    Ich hatte vorher noch nie davon gehört, aber es klingt ziemlich interessant und das Cover sagt „Perfekt für Fans von Game of Thrones (dt. Die Herren von Winterfell + Das Erbe von Winterfell).“ Natürlich erwarte ich nicht, dass es Das Lied von Eis und Feuer auch nur ansatzweise das Wasser reichen kann, aber vielleicht ist es ja trotzdem unterhaltsam. Und ich sollte sowieso mehr High Fantasy lesen.

  2. Looking for Alaska von John Green [dt. Eine wie Alaska]

    Weil … nun, das brauche ich nicht zu erklären.

Und zuletzt haben wir noch zwei Cousins, die ich vorbestellt hatte:

  1. City of Lost Souls (Mortal Instruments, #5) von Cassandra Clare

    Auch wenn ich den 4. immer noch nicht gelesen habe, kann ich kurz anmerken, wie schrecklich lange Arena gebraucht hat, um das in Deutschland zu veröffentlichen?! Das Original ist seit fast einem Jahr draußen! Glücklicherweise muss ich sowieso noch aufholen, andernfalls wäre ich wirklich stocksauer gewesen. Ich habe diese Serie auf Deutsch angefangen und bin daher mehr oder weniger gebunden, die anderen auch auf Deutsch zu kaufen, es sei denn ich möchte mein Regal ruinieren – was ich nicht will.

  2. Clockwork Princess (Infernal Devices, #3) von Cassandra Clare

    Na, na, Tessa schaut ziemlich eingebildet. Also ich habe den 2. noch nicht gelesen, weil ich von Clockwork Angel etwas enttäuscht war, aber ich habe die ganze Trilogie für April eingeplant. Kurze Bemerkung am Rande: SCHAUT EUCH NICHT DEN STAMMBAUM AN, wenn ihr nicht gespoilert werden wollt. Ich habe zwar einen Blick drauf geworfen, aber als ich sah was es war, hat mein Hirn auf bloß weg hier umgeschaltet und sich irgendwie geweigert zu verarbeiten, was die Augen sehen. Jetzt bin ich glücklicherweise wunderbar ungespoilert.

[/wptabcontent][/wptabs]

 

Share with:

Leave a reply